Juchhee
statt
Achherrjee

Die Neuheit in Dreis-Tiefenbach!

Hans-Joachim Braach
Siegstraße 161,
57250 Netphen

Ferdinand Lutz
Siegstraße 144,
57250 Netphen

Dreis-Tiefenbach, im Oktober 2002

Juchhee statt Achherrjee - Originale, Anekdoten,
 Sprüche und Geschichten aus Dreis-Tiefenbach

Liebe Dreis-Tiefenbacher, endlich ist es soweit!

Ihr erinnert Euch sicher noch an den Brief, den Hans-Joachim Braach im Januar dieses Jahres an die Dreis-Tiefenbacher Vereine und an viele Dreis-Tiefenbacher Bürgerinnen und Bürger gegeben hat. Interessantes von Dreisber Originalen, originelle Geschichten, "Schwädde" und Gedichte sollten zusammengestellt und vielleicht später in Buchform angeboten werden.

Was ist nun daraus geworden? Zunächst wurde ein Duo gebildet, nachdem Ferdinand Lutz seine Mitarbeit bei der Zusammenstellung der Texte und Fotos, etc. angeboten hatte. So haben wir gemeinsam in den vergangenen Monaten die vielen Text- und Fotobeiträge von Dreis-Tiefenbachern, für die wir sehr dankbar sind, mit unseren eigenen Beiträgen zu einem ganz sicher interessanten Buch zusammen gestellt.

Wir haben dem Buch den Titel gegeben: Juchhee statt Achherrje, es soll Frohsinn statt Wehleidigkeit vermitteln. Wir sind sicher, es ist eine sehr vergnügliche Lektüre geworden.

Natürlich sind wir sehr dankbar für die freundliche und kostenfreie Unterstützung von Dreis-Tiefenbachern, die aus beruflichen Gründen jetzt in anderen Städten zu Hause sind:

Frank Meinhardt, jetzt Studienrat in Minden, hat eine Anzahl Karikaturen zu originellen Geschichten beigetragen. Matthias Langer von m-design Köln, hat den Buchumschlag wirklich passend zum Buch gestaltet. Rüdiger Weyer ist Studienrat in Marburg und wohnt jetzt in Wallau. Er hat die wichtige Aufgabe des Lektorats übernommen.

In einer Präsentation, zu der auch die heimische Presse eingeladen ist, werden wir unser Buch am 1. November 2002, morgens ab 11.15 Uhr im Franziskushaus vorstellen. Es wird ab diesem Datum in Dreis-Tiefenbacher Geschäften, in Buchhandlungen und natürlich bei den Autoren direkt zum Preis von 10,80 Euro pro Exemplar zu haben sein. Die Auflage haben wir zunächst auf 800 Exemplare begrenzt, jedoch mit der Option, einen Nachdruck ausführen zu können. Aus Kosten- bzw. Preisgründen haben wir uns entschieden, das Buch Juchhee statt Achherrjee im Selbstverlag erscheinen zu lassen, wobei wir natürlich sowohl das Kosten- als auch das Verkaufsrisiko selbst tragen. Aber nur so konnten wir den günstigen Buchpreis erreichen.

Allen, die dieses Buch erwerben, wünschen wir viel Spaß beim Lesen!

Die Herausgeber

(c) www.weyeriana.de · /Weyer.Tipps/ Letzte Änderung: 01. Januar 2013