General der Artillerie
Peter
W E Y E R

Postkarte, ungelaufen

Augustow — Erholungsheim W. K. K. I.

General-Weyer-Haus/Osthaus

Telegramm

Deutsche Reichspost

Beste Glückwünsche zum morgigen Tage = Weyer General
der Artillerie + +
Stellv. KDo 5 + +

Urkunde Kriegsverdienstkreuz

...

Der Stellvertretende Kommandierende General des X. A. K. (Armee-Korps)
und Befehlshaber im Wehrkreis X
(widerspricht etwas der Liste unten)

Weyer
General der Artillerie

General der Artillerie Peter Weyer

* 30.09.1879 in Düben/Mulde.
† 04.06.1947 in Sowj. Gefangenschaft, Frankfurt/Oder.

Laufbahn
06.03.1898 Fähnrich
16.11.1899 Leutnant im Feldartillerie-Regiment Nr. 3.
Oberleutnant
Hauptmann
Major
01.11.1927 Oberstleutnant (mit Patent vom 01.02.1927)
01.03.1930 Oberst Stab Truppenübungsplatz Jüterbog
01.02.1933 Generalmajor
31.03.1933 Ruhestand
01.10.1935 Wiederindienststellung
06.10.1936 - 15.06.1940 Kommandeur 14.Infanterie-Division
01.08.1937 Generalleutnant
20.06.1940 - 26.10.1940 Kommandierender General XXVIII. Armee-Korps
01.11.1940 General der Artillerie
26.10.1940 - 01.05.1941 Befehlshaber in Wehrkreis X (HQ: Hamburg)
01.12.1940 General der Artillerie
01.05.1941 - 31.01.1943 Befehlshaber in Wehrkreis I (HQ: Königsberg)
Ruhestand: 31. März 1943

Dekorationen
31.03.1943 Deutsches Kreuz in Silber als General der Artillerie,
Kom. Gen. Stellv. I. Armee-Korps, und Befehlshaber in Wehrkreis I (Königsberg).
Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
1914 Eisernes Kreuz I. Klasse
1914 Eisernes Kreuz II. Klasse
Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse

Bucheintrag

Weyer, Peter, geb. 30. 9. 1879 in
Düben, Führer der Landesgruppe
Brandenburg-Grenzmark des Reichs-
luftschutzbundes.

aus: Stockhorst, Erich: 5000 Köpfe. Wer war was im Dritten Reich. Kiel 1985, S. 446

(c) www.weyeriana.de · Letzte Änderung: 05. Mai 2012