W E Y E R
a./d. Enns, O.-Ö.

Brief
gestempelt am 29. September 1865 (?)

Herrn Rupert Hofer
bürgl. Lebzelter
in
Rottenmann

Der Name Lebzelter leitet sich von "Leben" oder "gebackener Laib" = Lebkuchen ab, wobei die Herkunft des Namens bis heute nicht eindeutig geklärt ist. Im 13. Jahrhundert erschienen diese Bezeichnungen zum ersten Mal. Der Lebzelter war Lebküchner, Metsieder und Wachszieher in einer Person und stellte Gebildgebäck (Springerle), Honiglebkuchen, Met und Kerzen her. 

*Brief*
gestempelt am 12. April 1865 (?)
Briefmarke ÖSTERREICH MiNr. 20 EF Zier-K1

An
Herrn
Rupert Hofer

siehe auch:
Briefe Hofer-Trofoyach

*Brief*
gestempelt am 7. Juni 1863

An
Herrn
Rupert Hofer

siehe auch:
Briefe Hofer-Trofoyach

Rechnung

EDUARD HOFER
WEYER-MARKT, OBERDONAU

Rechnung

EDUARD HOFER
WEYER a. d. Enns, Oberösterreich

Rechnung

EDUARD HOFER
WEYER a. d. Enns, Oberösterreich

Postkarte
gelaufen am 18. Juli 1946

EDUARD HOFER
WEYER, (OBERDONAU)
WACHSWARENFABRIK

 – Sprache deutsch –
mit Stempel der militärischen Zensurbehörde

Briefumschläge
gelaufen am 30. Oktober 1945
bzw. am 3. August 1946

EDUARD HOFER
WEYER, (OBERDONAU)
WACHSWARENFABRIK

 – Sprache deutsch –
mit Stempel bzw. Klebeband der militärischen Zensurbehörde

(c) www.weyeriana.de · /Orte: Weyer.Oberösterreich/ · Letzte Änderung: 01. April 2014